Montag, 13. Juli 2020
Notruf: 112

Sturm Sabine – Freiwillige Feuerwehr zieht Bilanz

Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h waren bis ins Flachland angekündigt, doch „Sabine“ meinte es weitestgehend gut mit Elchesheim-Illingen. Die stärkste Windböe lag bei 103 km/h, am Montagmorgen um 05:40 Uhr gemessen von der Wetterstation in Rheinstetten. Dennoch zog der stärkste Sturm in diesem Winter, nicht ganz spurlos an Elchesheim-Illingen vorbei.

Neben Paletten, Planen und Mülltonnen auf den Straßen, wurde am Sonntagabend gegen 22:30 Uhr der erste größere Einsatz gemeldet. In der Goethestraße, im verkehrsberuhigten Bereich vor der Rheinwaldschule, lag eine zehn Meter Tanne quer über die Fahrbahn und blockierte diese komplett. Mittels Kettensäge zerlegte die Mannschaft des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges diese, während von anderer Seite der Mannschaftstransportwagen die Einsatzstelle zusätzlich absicherte. Wertvolle Hilfe erhielt die Feuerwehr hierbei durch den Gemeindeeigenen Radlader. Zurück im Feuerwehrhaus entschloss man sich eine Bereitschaft herzustellen, um im Notfall schnell agieren zu können. Gerade für die Nachtstunden waren die stärksten Böen vom Deutschen Wetterdienst angekündigt. Gegen 4:00 Uhr in der Früh, wurde diese Bereitschaft dann ohne weiteren Einsatz bis dahin, aufgelöst. Bereits am Samstag veröffentlichte das Kultusministerium einen Hinweis an die Eltern schulpflichtiger Kinder, dass Aufgrund der zu erwartenden Wetterlage, die Entscheidung Ihre Kinder am Montag vom Schulunterricht befreien zu lassen, den Eltern obliegt. So waren zu Unterrichtsbeginn gerade mal 12 Schüler, von über 120 schulpflichtigen Kindern anwesend. Im Laufe des Morgens und der zeitweisen Abschwächung der Böen, kamen dann auf sicherem Wege nach und nach immer mehr Kinder zur Schule. Um 7:57 Uhr folgte dann der nächste Alarm. Ein gemeldeter Baum über der Fahrbahn zwischen Elchesheim-Illingen und Steinmauern konnte nicht bestätigt werden. Auch Erkundungsfahrten nach Bietigheim und Würmersheim verliefen ergebnislos, wonach der Einsatz beendet wurde. Aufgrund der veränderten Wetterlage, wurde nach diesem Einsatz erneut eine Bereitschaft im Feuerwehrhaus eingerichtet. Im weiteren Tagesverlauf galt es dann noch zwei weitere Einsätze abzuarbeiten. Zunächst wurden gegen 11 Uhr im Hammenweg von einem Dach herunter gefallene Dachziegel neu eingedeckt. Knapp zwei Stunden später entfernte man lose Teile vom Dach einer Garage in der Wiesenstraße, welche eine Gefährdung für die öffentliche Sicherheit darstellten. Um 14:30 Uhr konnte in Absprache mit der Integrierten Leitstelle Mittelbaden in Rastatt, die Einsatzbereitschaft erneut aufgehoben werden.  

 

 

Ablauf der Ereignisse:

+++ 10.02. - 14:30 Uhr +++
Die Einsatzbereitschaft im Feuerwehrhaus wurde nun aufgelöst. Im Einsatzfall werden wir nun wieder über unsere „Piepser“ alarmiert. Es bleibt weiter stürmisch und mit einem erneuten Höhepunkt gegen Mitternacht ist zu rechnen.

+++ 10.02. - 12:45 Uhr +++
Einsatz #4: Lose Teile auf Garagendach - Wiesenstraße

+++ 10.02. - 11:01 Uhr +++
Einsatz #3: Dach Sturmschaden - Hammenweg  

+++ 10.02. - 10:45 Uhr +++
Im weiteren Tagesverlauf kann es zu starken Regenfällen kommen. Ein erstes Regenband wird in Kürze erwartet.
Der Wind hat wieder etwas aufgefrischt und es treten vereinzelt wieder stärkere Sturmböen auf.

+++ 10.02. - 08:51 Uhr +++
Bis auf Weiteres ist das Feuerwehrhaus nun für Einsätze besetzt. Notrufe bitte trotzdem über die 112 an die Feuerwehrleitstelle.

+++ 10.02. - 07:57 Uhr +++
Einsatz #2: Gemeldeter Baum über Straße - Fehlalarm

+++ 10.02. - 04:00 Uhr +++
Bisher keine weiteren Einsätze. Aktuelle Böen um die 90 km/h (Messwert Wetterstation Rheinstetten

+++ 09.02. - 22:28 Uhr +++
Einsatz #1: Baum über Straße  Goethestraße vor der Rheinwaldschule.   

+++ 09.02. - 18:56 Uhr +++
Die Bahn stellt bundesweit Ihren Fernverkehr ein. Details HIER -->

+++ 09.02. - 18:50 Uhr +++
Sollten die Prognosen von "Kachelmannwetter.com" zutreffen, so erwarten wir in Elchesheim-Illingen die stärksten Böen ab ca. 03:00 Uhr mit Geschwindigkeiten um die 100-110 km/h. Details HIER -->

+++ 09.02. - 12:20 Uhr +++
Vom DWD wurde eine Amtliche Unwetterwarnung vor Orkanböen für den Kreis Rastatt herausgegeben. Details HIER -->

+++ 08.02. - 00:00 Uhr +++
Das Kultusministerium Baden-Württemberg überlässt Eltern die Entscheidung, Ihre Kinder am Montag vom Schulunterricht befreien zu lassen. Details HIER -->

Notruf

Feuerwehr & Rettungsdienst: 112

Für Menschen die sich telefonisch gar nicht oder nur sehr schlecht verständlich machen können, haben wir in unserer Leitstelle ein spezielles Notfall-Faxgerät eingerichtet.

Die Rufnummer des Notfall-Fax lautet: 07222 / 2 62 48

Helfen kann Jeder...!

NINA Info App

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen erhalten.  Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert. Infos unter:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.