Sonntag, 18. April 2021
Notruf: 112

12 Brandschutzhelfer der Gemeinde ausgebildet

Zur Ausbildung zum Brandschutzhelfer begrüßte die Feuerwehr Elchesheim-Illingen am Freitag den 10. Januar zwölf Teilnehmer der Gemeinde im Feuerwehrhaus. Ziel dieser Ausbildung ist, durch Prävention Brände und Notfälle zu vermeiden, aber auch im Ernstfall über das nötige Wissen zu verfügen, um Entstehungsbrände bekämpfen zu können.

Der Teilnehmerkreis setzte sich aus den Bereichen Verwaltung, Bauhof und der Schulkinderbetreuung der Rheinwaldschule zusammen. Im theoretischen Teil wurden durch anschauliche Beispiele, Ursachen und Gefahren von Bränden nähergebracht. Die Statistik zeigte, dass Elektrobrände noch immer die Ursache Nummer 1 bei Bränden ist. Aber sehr überrascht war so Mancher, dass auf Platz 2 bereits menschliches Fehlverhalten stand. Dass diese Ursache in den vergangenen Jahren auch noch um 2 Prozent gestiegen ist, machte deutlich wie wichtig eine Ausbildung zum Brandschutzhelfer ist. Mittels einem Feuerlöschtrainer, welcher vom Kreis-Feuerwehr-Verband Rastatt zur Verfügung gestellt wurde, ging es dann an die praktische Ausbildung. Hier spürten die Teilnehmer was es bedeutet, ein echtes Feuer mittels Feuerlöscher zu bekämpfen und welche Dinge hierbei zu beachten sind, um den bestmöglichen Erfolg zu erzielen. Darüber hinaus wurde eine spektakuläre Fettexplosion initiiert und deutlich, welch eine Gefahr von Spraydosen ausgehen kann. Auch Sie haben Fragen zur Ausbildung von Brandschutzhelfern in Ihrem Betrieb? Dann sprechen Sie uns an 

 

Drucken E-Mail

Notruf

Feuerwehr & Rettungsdienst: 112

Für Menschen die sich telefonisch gar nicht oder nur sehr schlecht verständlich machen können, haben wir in unserer Leitstelle ein spezielles Notfall-Faxgerät eingerichtet.

Die Rufnummer des Notfall-Fax lautet: 07222 / 2 62 48

Helfen kann Jeder...!

NINA Info App

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen erhalten.  Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert. Infos unter:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.