Sonntag, 28. Februar 2021
Notruf: 112

5-jähriges Hochwasser in Elchesheim-Illingen

Liegt der Pegel Maxau zwischen 831 cm und 861 cm, spricht man bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, kurz LUBW, über ein 5-jähriges Hochwasserereignis. Das aktuell erlebte Hochwasser hatte einen Höchstwert von 851 cm und lag damit gerade mal 7 cm unter dem Höchstwert von 2018. Schon Tage bevor das Hochwasser Elchesheim-Illingen erreichte, fanden erste Gespräche seitens der Feuerwehrführung zur Einschätzung der Entwicklung statt und die Mannschaft wurde über die bevorstehende Lage informiert. Mit dem rasanten Anstieg des Wasserpegels wurde dann Freitagabend den 29. Januar die Kontrolle der Schutzdämme durch Bürgermeister Rolf Spiegelhalder in einer Lagebesprechung im Feuerwehrhaus angeordnet. Zunächst kontrollierten die Führungskräfte in regelmäßigen Abständen die Schutzeinrichtungen und dokumentierten die Pegelstände. Neben den digitalen Messstellen, wie zum Beispiel Maxau und Plittersdorf, gibt es auch analoge Meldestellen die von der Feuerwehr erfasst und in das Hochwassermeldesystem „FLIWAS“ eingetragen werden. FLIWAS ist ein Fachsystem für Informationsbereitstellung und Kommunikation im Hochwasserkrisenmanagement. Aufgrund der weiteren Entwicklung wurde dann Sonntag früh, den 31. Januar, kurz vor 7 Uhr die Mannschaft zum Einrichten einer Bereitschaft durch Kommandant Marco Schöpfle alarmiert. An diesem Tag wurde auch der Höchststand von 851 cm erreicht, was regelmäßige Kontrollgänge erforderlich machte. Bei dieser Höhe hat der Rhein einen Wasserdurchfluss von knapp 3,5 Millionen Litern pro Sekunde. Leider stießen wir bei unseren Kontrollgängen immer wieder auf uneinsichtige Mitbürger, welche durch den Baubetriebshof eingerichtete Sperrschilder ignorierten, sportlichen Aktivitäten nachgingen oder als „Hochwassertouristen“ sich ein Bild der Lage machen wollten. Auch daraufhin zusätzlich angebrachte Flatterbänder und Hinweisschilder wurden ignoriert und teilweise mutwillig beschädigt. Einmal musste sogar Strafanzeige wegen Beleidigung gestellt werden. Aber es gab auch Mitbürger die sehr freundlich und verständnisvoll reagierten und unseren Aufforderungen den Damm doch bitte zu verlassen, folgten. In der Zeit des Hochwassers gewannen wir zwei neue Feuerwehrfrauen. Ramona Siia und Cristina Damanti informierten sich direkt bei Ihrer Feuerwehr über die Geschehnisse und waren so beeindruckt, dass sie kurzerhand entschlossen hatten, der Feuerwehr beizutreten. Hierüber freuen wir uns ganz besonders. Zwei weitere Mitbürger begleiteten uns ebenfalls bei den Dammwachen und überlegen derzeit unseren Reihen ebenfalls beizutreten, worüber wir uns sehr freuen würden. Diese Dammwachen wurden über eine Woche durchgeführt, bis die Pegelstände wieder unkritische Werte erreicht hatten. Insgesamt wurden von 25 Kräften der Jugendfeuerwehr, der Aktiven, der Altersmannschaft und hilfsbereiten Bürgern 320 Stunden geleistet. Zudem waren im Wechsel drei Fahrzeuge im Einsatz, die knapp 380 km fuhren. Über die Internet- und Facebookseite informierte die Feuerwehr außerdem in regelmäßigen Abständen Ihre Bürger. Hier wurden über 30 Mitteilungen veröffentlicht, welche die Reichweite unserer Social Media Plattform enorm steigerte. Ein Post in dem es um sich aus dem Wasser rettende Rehe ging, wurde bisher sogar 120-tausend-mal gesehen und fast 3.000-mal geteilt. Die Feuerwehrführung bedankt sich hiermit nochmal recht herzlich bei allen engagierten Kräften für die aufgebrachte Zeit und den reibungslosen Einsatz.
 
 
 
Einsatzticker
 
09.02.2021 - 11:00 Uhr
Heute morgen liegt der Pegel Elchesheim-Illingen bei 585 cm (Maxau: 704 cm)
Noch immer läuft teilweise Wasser über die Straße und Treibgut ragt teilweise in die Verkehrswege. Daher ist auch weiterhin der Weg zum Goldkanal gesperrt.
 
 
 
 
 
 
07.02.2021 - 18:25 Uhr
Wie schon bei Hochwassern zuvor, unterstützten wir heute mit einem Arbeitseinsatz den RCR dabei, Ihr Betriebsgelände wieder soweit betriebsbereit zu machen, dass auch wir wieder gefahrlos unser Boot im Einsatzfall in den Goldkanal slippen können. Hierbei unterstützten uns auch Jugendfeuerwehrkräfte, die kurz davor stehen in die aktive Mannschaft überzutreten.
Herzlichen Dank an alle Kräfte die nach all den unzähligen Dammbegehungen nun auch Ihren Sonntag geopfert haben.
 
 
 
 
 
 
 
 
07.02.2021 - 18:05 Uhr
Herzlich Willkommen in unserer Feuerwehr, Cristina Damanti.
Cristina zog vor kurzem in unseren Ort und verfolgte die Hochwassersituation die vergangenen Tage sehr aufmerksam.
Heute stattete Sie unserer Feuerwehr einen Besuch ab und zeigte sich hoch motiviert.
Wir freuen uns sehr und freuen uns mit Cristina binnen einer Woche bereits die zweite Frau in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.
 
 
 
07.02.2021 - 09:45 Uhr
Heute morgen lag der Pegel Elchesheim-Illingen bei 620cm (Maxau: 746cm).
Wir weisen aus aktuellem Anlass nochmals darauf hin, dass das Betreten des Dammes und ganz besonders das Betreten oder Befahren der noch überfluteten Straßen nicht nur verboten, sondern auch lebensgefährlich ist.
Heute morgen mussten wir Fotografen in Gummistiefeln aus dem Wasser bitten und auf die Gefahr hinweisen. Ein Joggerpaar das mehrere Absperrungen einfach ignorierte wurde bei einer Ansprache derart aggressiv, dass die Polizei hinzugerufen werden musste. Als sie mitbekommen hatten, dass die Polizei alarmiert wurde, flüchteten sie in Richtung Ort.
Vielen Dank an dieser Stelle aber auch an die vielen Menschen, die bei unseren Ansprachen freundlich reagiert haben und Verständnis zeigten.
 
 
 
 
 
 
 
06.02.2021 - 07:00 Uhr
 
05.02.2021 - 21:31 Uhr
Am heutigen Abend fiel der Pegel Elchesheim-Illingen auf unter 700cm.
Er lag um 17:30 Uhr bei 696cm.
Aktuell zeigt auch der Pegel Maxau eine positive Tendenz nach unten und liegt derzeit bei 794cm.
 
 
04.02.2021 - 19:05 Uhr
Das Badische Tagblatt berichtet über die Hochwassersituation und begleitete uns hierfür bei einer Dammkontrolle.
Gestern erhielten wir eine Anfrage der BT-Redaktion ob es möglich wäre uns bei einer Dammkontrolle zu begleiten. Aufmerksam auf uns wurden sie durch die kontinuierliche Berichterstattung unsererseits im Internet.
Um 15:00 Uhr durften wir Anna Strobel bei uns im Feuerwehrhaus begrüßen. In einer Interviewstunde standen der 1. Stellv. Kommandant Manuel Haubrich und 2. Stellv. Kommandant Michael Fritz den vorbereiteten Fragen, Rede und Antwort. Auch unsere zwei übers Wochenende hinzugewonnene Neuzugänge standen für das Interview bereit.
Bei der anschließenden Dammbegehung zeigte sich Frau Strobel sehr beeindruckt.
Wir freuen uns auf den Bericht, welcher voraussichtlich am Samstag im BT und natürlich hier auf unserer Seite zu sehen sein wird.
Vielen Dank an das BT und ganz besonders an Frau Strobel für die nette und charmante Zusammenarbeit.
 
,
 
 
04.02.2021 - 13:46 Uhr
Am heutigen Nachmittag entfernten wir beim Schöpfwerk Treibgut, welches an einem Strauch hängen blieb. Die Gefahr bestand darin, dass bei fallendem Pegel die nächsten Tage, der Baumstamm eine oder mehrere Auslässe des Schöpfwerkes blockieren würde (siehe beigefügte Archivfotos). Beide Auslässe des Schöpfwerks befinden sich aktuell im Dauerbetrieb und sind elementar wichtig für die Oberflächen- und Druckwasserentwässerung unseres Dorfes.
 
 
 
 
04.02.2021 - 12:42 Uhr
Heute Vormittag nutzten wir das schöne Wetter als Gelegenheit die aktuelle Lage aus der Vogelperspektive zu dokumentieren. Hierzu fragten wir einen örtlichen Drohnenpiloten an. Herzlichen Dank an Dietmar Bischof für die Dokumentation und die beeindruckenden Fotos.
 
 
 
 
 
 
 
 
04.02.2021 - 14:36
Wie angekündigt ist der Pegel wieder gestiegen und liegt derzeit bei 745cm in Elchesheim-Illingen. (Maxau: 820cm)
 
03.02.2021 - 18:40 Uhr
Ein Lichtblick am Horizont!
Nicht nur am heutigen Abend auf dem Weg zur abendlichen Dammkontrolle, auch im Bezug auf die Prognosen der weiteren Hochwasserlage. Am morgigen Donnerstag soll der Pegel Maxau zwar nochmal auf ca. 835cm steigen, dann aber ab Mitternacht auf Freitag kontinuierlich fallen. Wir sind somit voller Zuversicht am Wochenende unsere Dammkontrollen nach einer Woche Dauereinsatz beenden zu können.
Heute Abend stand der Pegel Elchesheim-Illingen bei 712cm
(Maxau: 802cm)
 
03.02.2021 - 14:00 Uhr
Aktueller Pegelstand in Elchesheim-Illingen:
712 cm (Maxau: 803cm)
 
03.02.2021 - 10:12 Uhr
+++ Hochwasser +++
Aktueller Pegelstand in Elchesheim-Illingen: 712 cm (Maxau: 801 cm).
 
 
 
 
 
 
 
02.02.2021 - 17:46 Uhr
+++ Hochwasser +++
Der aktuelle Pegel in Elchesheim-Illingen liegt unverändert bei 710cm. (Maxau: 802 cm)
Bis zum Wochenende wird dieser Stand aller Vorhersagen ähnlich bleiben, bevor dann am Wochenende ein deutlicher Rückgang zu erwarten ist. Somit werden wir bis mindestens Freitag Nacht weiterhin unsere Kontrollen am Damm durchführen.
 
02.02.2021 - 17:30 Uhr
Wertvolle Unterstützung erhält die Feuerwehr aktuell von interessierten Mitbürgern und von der Altersmannschaft.
Unsere neu gewonnene Kameradin Ramona, nimmt bereits seit gestern an den Dammwachen teil. Heute schnupperte Dominik in unsere Tätigkeit hinein. 
Wir freuen uns sehr darüber und bieten auch weiterhin Interessenten die Möglichkeit an unseren Dammwachen teilzunehmen. Anmeldungen sind telefonisch oder per WhatsApp unter 0173/6409612 (Manuel Haubrich) möglich. 
Traditionell unterstützen uns auch, wie immer bei Hochwasser, die Alterskameraden.
Zusammen mit Ihren Frauen kontrollieren Sie unter anderem tagsüber unsere Dämme und tragen somit zur Sicherheit der Elchesheim-Illinger Bevölkerung bei. 
Ein herzlichen Dank hierfür!
 

 
 
01.02.2021 - 20:09 Uhr

Am Abend lag der Pegel nun bei 710 cm in Elchesheim-Illingen (Maxau: 804 cm). Dieser Stand wird über die nächsten zwei Tage anhalten bevor ein erneuter Anstieg erwartet wird.
Aufgrund der vielen Personen die rücksichtslos auf dem Damm Radfahren, Joggen, Walken, Angeln oder Spazieren, haben wir nun nochmals unmissverständliche Absperrungen angebracht.
Für die Einheimischen:
Wir sagen ja gar nichts wenn Ihr am FC mal die Straße hochlauft, Fotos macht und Euch das Hochwasser anschaut. Aber alles Andere ist halt einfach nicht erlaubt und gefährdet Tiere und den Damm.
Danke fürs Verständnis.

 

 
 
 
31.01.2021 - 18:12 Uhr
Aktueller Wasserstand in Elchesheim-Illingen: 7,50 m (Maxau: 8,37 m)
Tendenz weiter fallend.
 

 
 
31.01.2021 - 15:46 Uhr
Der Hochwasser-Tourismus mittlerweile so stark, dass bei unbefugtem Betreten, im Auftrag der Ortspolizeibehörde, nun Personalien festgestellt werden. Die Unvernunft an allen Hinweisschildern vorbei zu gehen ist für uns unbeschreiblich und unverständlich.
 
31.01.2021 - 12:58 Uhr
Was tun bei Wasser im Keller?
Durch das anhaltende Hochwasser ist auch der Grundwasserspiegel stark gestiegen und es gibt starkes Druckwasser. Dies kann dazu führen, dass so mancher Keller feucht wird oder gar mit Wasser voll läuft.
Wasser im Keller gehört nicht zu den Pflichtaufgaben einer Feuerwehr, solange dadurch keine Menschenleben oder bedeudente Sachwerte gefährdet sind. Somit helfen bei kleineren Wassermengen oftmals Schwämme oder einige Tücher, um das Wasser zu beseitigen. Sollte es etwas mehr sein, haben oftmals auch Nachbarn kleinere Pumpen bei sich, welche sie im Rahmen einer Nachbarschaftshilfe evtl. borgen können.
Sollten Sie dennoch unsere Unterstützung benötigen, können Sie uns jederzeit über die Leitstelle unter dem Notruf 112 anfordern. Je nach Leistungsumfang Ihrer Wohngebäudeversicherung ist unser Einsatz eventuell abgesichert. Melden Sie den Schaden in jedem Fall sofort Ihrer Versicherung und erkundigen Sie sich über Ihren individuellen Leistungsumfang.
Sollten Sie weitere Fragen haben, beraten wir Sie gerne. Kontaktieren Sie uns hierfür am besten Telefonisch. Unser Kontaktdaten finden Sie im Internet unter:
 
31.01.2021 - 12:22 Uhr
Gute Nachrichten vom Pegel. Dieser ist weiter rückläufig und misst aktuell 7,60 m in Elchesheim-Illingen. (Maxau 8,44 m)

 
 
31.01.2021 - 08:30 Uhr
Beginn der nächsten Kontrollschicht.
Aktuell liegt der Pegel Elchesheim-Illingen bei 7,70 m. (Maxau 8,50 m)
 
31.01.2021 - 07:30 Uhr
Appell an die Vernunft. Teilen erwünscht.
Immer wieder beobachten wir bei unseren Kontrollgängen unglaubliche Dinge. Gestern fuhr beispielsweise ein Jeep an den Absperrungen vorbei und über den Damm auf direktem Wege ins Wasser. Zum Glück kam einige Meter im Wasser die Einsicht und fuhr rückwärts zurück. An anderer Stelle war eine Mutter mit Kindern am Dammfuss. Als die Tour weitergehen sollte wandte die Mutter Ihrem kleineren Kind den Rücken zu und lief los, als es noch am Wasser "spielte".
Dies sind nur zwei Beispiele.
Unterschätzen Sie die Gewalt von Wasser nicht! Ein Auto wird von der Strömung ohne Probleme mitgerissen. Was solch eine Kraft mit Menschen macht, braucht an dieser Stelle wohl nicht erwähnt werden. Sie riskieren mit Spielereien am, im und auf dem Wasser nicht nur Ihr Leben, sondern auch das Anderer, die sich in Lebensgefahr begeben müssen um Sie zu retten.
Wir sind von der Ortspolizeibehörde angewiesen, Verstöße zu melden. Die Strafen sind empfindlich.
Gerade erst gestern forderte ein solcher Leichtsinn einen Großeinsatz an Rettungskräften:
×××××××××××××××××××××
POL-OG: Rastatt-Plittersdorf - gekenterter Kanufahrer
Offenburg (ots) - Am heutigen Nachmittag, gegen 13:30 Uhr, konnte ein
49-jähriger Kanufahrer durch das beherzte Eingreifen von Zeugen aus dem Altrhein
bei Plittersdorf gerettet werden. Dieser war mit seinem Kanu gekentert und
konnte sich nicht mehr selbst retten. Die beiden Zeugen wurden auf dessen
Notlage aufmerksam, fuhren mit einem eigenen Boot zu dem Verunglückten und
brachten ihn an Land. Dort wurde er dem Rettungsdienst übergeben. Der Kanufahrer
wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.
/FDR
×××××××××××××××××××××
Seien Sie bitte vernünftig. Achten Sie auf sich und Andere.
 
 
30.01.2021 - 21:07 Uhr
Aktuell liegt der Pegel Elchesheim-Illingen bei 7,85 m. (Maxau 8,49 m)
Der Höchststand sollte, entsprechend den Vorhersagen, somit bald erreicht sein.
 
 
30.01.2021 - 15:09 Uhr
Aktueller Pegelstand in Elchesheim-Illingen ist knapp 7,80m. Entsprechender Pegel im Maxau: 8,37 m
 
 
 
30.01.2021 - 10:28 Uhr
Ein Grund warum während Hochwasser der Damm nicht betreten werden darf ist, den Tieren einen Fluchtweg zu ermöglichen.
 

 
30.01.2021 - 09:39 Uhr
Aktuell liegt der Pegel in Elchesheim-Illingen bei 7,55 m.
Es gibt aktuell kleinere Wasseransammlungen durch Druckwasser hinter dem Damm, was aber normal ist.
Wir beobachten und kontrollieren weiter
 
 

 



 

 
 
29.01.2021 - 20:08 Uhr
Aktuell sind alle Zufahrten zum Rhein/Goldkanal gesperrt.
Gegen Freitagnachmittag stieg der Pegel des Rheins für das angekündigte Hochwasser soweit an, dass durch den Bauhof der Gemeinde die Sperrungen eingerichtet wurden.
Um 17:00 Uhr trafen sich dann die Führungskräfte der Feuerwehr mit Bürgermeister
Rolf Spiegelhalder
für eine erste Lageeinschätzung.
Die Feuerwehr wird die Hochwassersituation ständig beobachten und regelmäßige Kontrollen durchführen.
Unsere Bitte an die Bevölkerung:
Meiden Sie den Damm während des Hochwassers. Das Betreten und Befahren des Damms ist während eines Hochwassers aus verschiedensten Gründen verboten.
Möchten Sie dennoch den Damm während Hochwasser betreten, so werden Sie Mitglied in Ihrer Feuerwehr. Für Kontrollgänge ist dies nämlich notwendig. Infos hierzu unter: www.ff-elchesheim-illingen.de (Rubrik: Über uns/ Mitglied werden)
 
 

Notruf

Feuerwehr & Rettungsdienst: 112

Für Menschen die sich telefonisch gar nicht oder nur sehr schlecht verständlich machen können, haben wir in unserer Leitstelle ein spezielles Notfall-Faxgerät eingerichtet.

Die Rufnummer des Notfall-Fax lautet: 07222 / 2 62 48

Helfen kann Jeder...!

NINA Info App

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen erhalten.  Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert. Infos unter:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.