Samstag, 04. Dezember 2021
Notruf: 112

Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Personen kam es am Samstagabend auf der L78A, kurz nach dem Ortsausgang Elchesheim-Illingen in Richtung Au am Rhein. Hierbei stießen zwei Pkw frontal zusammen, so dass eine Person eingeklemmt und zwei weitere Personen in ihrem Fahrzeug eingeschlossen wurden. Bis zum Eintreffen der ersten Rettungskräfte aus Elchesheim-Illingen, die um 20:15 Uhr durch die Integrierte Leitstelle Mittelbaden alarmiert wurden, hatten Ersthelfer bereits Zugang zu einem der beiden Fahrzeuge geschaffen und die darin befindliche 81-jährige Fahrerin sowie ihren 83-jährigen Beifahrer, vorbildlich betreut. Im zweiten Fahrzeug befand sich ein 35-jähriger Mann. Dieser musste im Verlauf des Einsatzes mittels hydraulischen Rettungsgeräts befreit werden. Alle drei Personen kamen mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Aufgrund der komplexen Einsatzlage, wurde diese in zwei Abschnitte aufgeteilt. Die Feuerwehren aus Elchesheim-Illingen und Durmersheim befreiten gemeinsam den jungen Mann mittels hydraulischen Rettungsgeräts, während die Feuerwehr Au am Rhein die rettungsdienstlichen Maßnahmen am zweiten Pkw unterstützte. Die Feuerwehr Würmersheim sperrte die L78A am Ortsausgang von Elchesheim-Illingen. Zusätzlich zu den Rettungsmaßnahmen wurde an beiden Fahrzeugen die Batterie abgeklemmt, die Einsatzstelle ausgeleuchtet und der Brandschutz sichergestellt. Die Fahrzeuge wurden anschließend durch ein Abschleppunternehmen geborgen und die Straße abschließend durch die Straßenmeisterei des Landkreises Rastatt, professionell gereinigt. Insgesamt waren rund 30 Feuerwehrkräfte aus Elchesheim-Illingen, Au am Rhein, Durmersheim und Würmersheim im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen sowie zwei Notärzten vor Ort. Die Polizei hatte sechs Einsatzbeamte zur Verkehrsabsicherung sowie Unfallaufnahme im Einsatz, welcher gegen 23:30 Uhr beendet werden konnte.

Notruf

Feuerwehr & Rettungsdienst: 112

Für Menschen die sich telefonisch gar nicht oder nur sehr schlecht verständlich machen können, haben wir in unserer Leitstelle ein spezielles Notfall-Faxgerät eingerichtet.

Die Rufnummer des Notfall-Fax lautet: 07222 / 2 62 48

Helfen kann Jeder...!

NINA Info App

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen erhalten.  Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert. Infos unter:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.