Montag, 27. Mai 2024
Notruf: 112

Truppe schlagkräftig, aber “Wir müssen uns verdoppeln!“

40 Einsätze stemmte die Freiwillige Feuerwehr Elchesheim-Illingen im vergangenen Jahr. Dies war aus den Berichten der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 16. März zu erfahren. Darunter eine

Katzenrettung, ein Wohnungsbrand bei dem ein Hund gerettet werden konnte und ein Trafobrand nach einem flächendeckenden Stromausfall im Dezember. Aber auch anhaltende Hochwasser sorgten für einiges an Arbeit. Neben den Dammwachen war nach 2021 erneut an einem Entwässerungsbauwerk in der Rheinstraße ein 3-Tageseinsatz notwendig. Als ausgezeichnet wurde hierbei die Zusammenarbeit mit den unterstützenden Nachbarwehren sowie dem THW und dem DRK Ortsverein Bietigheim/Elchesheim-Illingen genannt. In seinem Bericht nannte Kommandant Manuel Haubrich zudem erfolgreiche Abschlüsse in teils jahrelang schlummernden Projekten. So wurde zum Beispiel nach Jahren der Planung endlich eine Entschädigungssatzung für die ehrenamtlich tätigen Mitglieder in Kraft gesetzt. Neu in die Feuerwehr aufgenommen wurde 2023 Anja Steimer. Dirk Spieker gab als Schriftführer Einblicke in die Statistik. Die 23 Einsatzkräfte teilen sich in 17 Männer und 6 Frauen auf. Mit 25 technischen Hilfeleistungen, 7 Einsätzen zur Brandbekämpfung, 7 sonstigen Einsätzen und einer Überlandhilfe, kommen die Retter aus Elchesheim-Illingen auf 40 Einsätze in 2023. Ganze 7 mal wurden Menschenleben gerettet, für eine Person kam jedoch leider jede Hilfe zu spät. Jugendfeuerwehrwart Benjamin Sauter schilderte die vorbildiche, spannende und abwechslungsreiche Jugendarbeit in seinen Ausführungen. Themen wie Gefahren an Weihnachten, das Weihnachtsschmücken mit der aktiven Wehr, der Sankt Martinsumzug oder auch das Sommerfest mit Familie ergänzten die ganzjährigen Übungsdienste welche immer Montags stattfinden. Daniel Fritz führte kurz aber detailliert den Kassenbericht aus. Seine ausgezeichnete Kassenführung wurde durch die Prüfer Marius Deck und Cristina Damanti attestiert. Für 15-jährige aktive Dienstzeit erhielten Dirk Steinahrdt und Anja Steimer das Feuerwehr-Ehrenzeichen der Landes Baden-Württemberg in Bronze. Michael Fritz erhielt für 25-jährige aktive Dienstzeit das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Günter Dußmann überreichte als Zeichen der Wertschätzung persönlich diese Auszeichnungen und überbrachte zudem die Grüße des Kreises. Für Ihre außerordentliche Dienste wurden Michael Fritz und Dirk Steinhardt mit der silbernen und bronzenen Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Rastatt geehrt. Bürgermeister Rolf Spiegelhalder überbrachte seine Glückwünsche den Geehrten und richtete seine Worte an die Versammlung. Nach erfolgreicher Teilnahme an der Grundausbildung, wurde Helene Neureither zur Feuerwehrfrau befördert. Anja Steimer wurde zur Oberlöschmeisterin befördert. In seinem Ausblick auf das laufende Jahr sah Kommandant Haubrich zwei Kernpunkte. So gilt es für die Wehr einen Feuerwehrbedarfs und -entwicklungsplan zu erstellen. Dieser gilt als Grundlage für Feuerwehr, Kreisbrandmeister und Gemeinde bezüglich der Leistungsfähigkeit einer Feuerwehr. Darüber hinaus muss die kleine Wehr wachsen. Waren 2019 gerade mal noch sieben Einsatzkräfte verfügbar, so zählt die Mannschaft mitlerweile stolze 23. Dennoch werden händeringend neue motivierte Menschen ziwchen 16 und 60 Jahren gesucht, die sich für unser Gemeinwohl und unser aller Sicherheit einsetzen. 45 Kräfte wären der Wunsch, so der Kommandant. Und der Weg in die Feuerwehr ist einfach. Eine eMail an kommandant@ff-elchesheim-illingen, ein Anruf oder eine WhatsApp an 0173 / 640 96 12, eine DigitalMessage über Facebook, Instagram oder TikTok und schon kann man jederzeit und unverbindlich reinschnuppern.

 

 

 

 


Feuerwehr Ehrenzeichen Land Baden-Württemberg - 15 Jahre Anja Steimer und Dirk Steinhardt
v.l.n.r. Günter Dußmann, Manuel Haubrich, Anja Steimer, Dirk Steinhardt, Rolf Spiegelhalder


Feuerwehr Ehrenzeichen Land Baden-Württemberg - 25 Jahre Michael Fritz
v.l.n.r. Günter Dußmann, Michael Fritz, Manuel Haubrich, Dirk Steinhardt, Rolf Spiegelhalder


Ehrung KfV Rastatt - 25 Jahre Michael Fritz / 15 Jahre Dirk Steinhardt
v.l.n.r.: Manuel Haubrich, Norbert Schmidt, Michael Fritz, Dirk Steinhardt.


Beförderung Feuerwehrfrau - Helene Neureither / Oberlöschmeisterin - Anja Steimer
v.l.n.r.: Manuel Haubrich, Dirk Steinhardt. Anja Steimer, Helene Neureither, Michael Fritz

Dank für besondere Leistungen durch Kommandant Haubrich (links) an:
v.l.n.r.: Manuel Haubrich, Martin Zwer, Markus Zachmann, Janine Schöpfle, Manuel Schöpfle

 

Drucken E-Mail

Notruf

Feuerwehr & Rettungsdienst: 112

Für Menschen die sich telefonisch gar nicht oder nur sehr schlecht verständlich machen können, haben wir in unserer Leitstelle ein spezielles Notfall-Faxgerät eingerichtet.

Die Rufnummer des Notfall-Fax lautet: 07222 / 2 62 48

Helfen kann Jeder...!

NINA Info App

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen erhalten.  Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert. Infos unter:

nora App

Notruf ohne Sprechen, Standortbestimmung, Kommunikation via Chat, Stiller Notruf: All das bietet die nora-App. Auch im Landkreis Rastatt!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.